Carl Cevin-Key
Coste

Für die Zukunft.

Denken wir neu.

Über mich


Geboren 1996 in Hamburg
Student der Rechtswissenschaften

Kurzlebenslauf

2015 Abitur am Heisenberg-Gymnasium Hamburg
Seit 2015 Studium (Rechtswissenschaften) an der Bucerius Law School
Seit 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter für Daniel Oetzel (MdHB)
Seit 2016 studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für öffentliches Recht
Seit 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Kanzlei Baum, Reiter und Collegen (Düsseldorf)

Portraitphoto

Dafür setze ich mich ein


Wir wollen einen Staat, der Sie in Alltagsfragen in Ruhe lässt, aber bei den großen Lebensrisiken und -fragen nicht im Stich.

Recht

Statt neuer Gesetze fordern wir eine bessere Ausstattung der Polizei und Konzentration auf Kernaufgaben, wie die Strafverfolgung.

Bildung

Wir wollen den Einzelnen durch weltbeste Bildung stärken. Nötig sind mehr Investitionen in digitale Bildung und Lehrerausbildung.

Digitalisierung

Die Zukunft ist digital und wir müssen mit moderner Verwaltung, digitaler Bildung und Infrastruktur die Weichen dafür stellen.

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Neuigkeiten


Auf meiner Facebook-Seite informiere ich regelmäßig über meine Positionen und Aktivitäten.

Flyer geht heute in den Druck! 😊 Ab Freitag dann am Infostand! 💪🏻

Seit dem 07. April gilt die Drohnen-Verordnung. Heute teilte der Hamburger Senat auf einer Pressekonferenz mit, was erlaubt und was verboten ist. Nach einer Stunde von Aufzählungen, wann ein Betriebsverbot gilt, welchen Abstand man zum Rathaus und zu Konsulaten einhalten muss und wie hoch die Einzelerlaubnis pro Tag für einen Aufstiegsort ist (100,- Euro), und dem knackenden Punkt, dass Drohnen nur mit Sichtkontakt fliegen dürfen, zeigt sich mal wieder, dass man Zukunftsthemen auch tot regulieren kann. Mein persönliches Highlight des Tages war dann die Definition von außerhalb des Sichtbereiches: Der Betrieb erfolgt außerhalb der Sichtweite des Steuerers, wenn der Steuerer das unbemannte Fluggerät ohne besondere optische Hilfsmittel nicht mehr sehen oder seine Fluglage nicht mehr eindeutig erkennen kann. Als nicht außerhalb der Sichtweite des Steuerers gilt der Betrieb eines unbemannten Fluggeräts mithilfe eines visuellen Ausgabegeräts, insbesondere einer Videobrille, wenn dieser Betrieb in Höhen unterhalb von 30 Metern erfolgt und weiterhin die Startmasse des Fluggeräts nicht mehr als 0,25 Kilogramm beträgt, oder wenn der Steuerer von einer anderen Person, die das Fluggerät ständig in Sichtweite hat und die den Luftraum beobachtet, unmittelbar auf auftretende Gefahren hingewiesen werden kann. #DenkenWirNeu #AngstFliegtNichtZumMond

Mein politischer Werdegang


Seit der Bundestagswahl 2013 engagiere ich mich in der FDP und bei den Jungen Liberalen.

  • 2014

    Bezirksvorsitzender der Jungen Liberalen Harburg

  • 2015

    Kandidat für die Hamburgische Bürgerschaft

  • 2015

    stellvertretender Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Hamburg

  • 2016

    Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Hamburg

  • 2016

    stellvertretender Bundesarbeitskreisleiter Innen, Recht und Verbraucherschutz

  • 2017

    Beisitzer im Landesvorstand der FDP Hamburg und Sprecher für Innen und Recht

  • 2017

    Vertreter der Jungen Liberalen im Bundesfachausschuss Justiz, Innen, Integration und Verbraucherschutz und im Bundesfachausschuss Sport der FDP

  • 2017

    Kandidatur für den Deutschen Bundestag

In Kontakt bleiben


Carl Cevin-Key Coste
Feldbrunnenstraße 8
20148 Hamburg
+49 40 3099880
carl.coste@fdp.de

Anschrift

Feldbrunnenstraße 8
20148 Hamburg
Deutschland

carl.coste@fdp.de